TRAVELDIARY | Wien

Letztes Wochenende ging es für mich endlich wieder in meine allerallerliebste Stadt: nach Wien. Mein letzter Besuch ist einfach schon ne ganze Weile her und der nächste wird ganz sicher nicht mehr so lange auf sich warten lassen. Das sonnige Wochenende dort wurde mit gutem Essen, Nachmittage am Donaukanal, Frozen Yoghurt und im Museumsquartier genossen.

Mit der Sonne aufwachen und die Aussicht genießen.

Leider war beim ersten Besuch der Frozen Yoghurt meines Vertrauens nicht ganz so wie er sein sollte. Daher musste ich wohl oder übel zweimal hin!
 Wieder die Sonne genießen. Diesmal am Donaukanal.
 Ein hübscher Foodtruck beim Museumsquartier und der zweite Besuch.

WISHLIST | Festival Vorfreude

| Cropped Top, Shorts, Jeansjacke, Sonnenbrille - Monki // Fjällräven Rucksack- Urban Outfitters // Superga Stoffschuhe - asos |
Diejenigen von euch, die mir auf Instagram folgen wissen, dass ich letztes Wochenende in Wien verbracht habe. Die Stadt hat mich wieder voll und ganz für sich und am liebsten würde ich sofort meinen ganzen Kram packen und damit nach Wien ziehen. Für mich nach wie vor die schönste Stadt, Photodiary folgt! Dort war es glücklicherweise ziemlich sonnig und warm und so steigt die Vorfreude auf die anstehende Festival Zeit ziemlich schnell. Schön langsam beginne ich, die Dinge im Kopf durchzugehen die ich bis zum ersten Festivalbesuch in 2 Wochen noch erledigen und besorgen muss - schon einiges! Ich beginne meist mit einer der wohl wichtigsten Fragen: Was ziehe ich an? Die Klamottenwahl ist für Modemädchen wie mich vermutlich mit eine der schwierigsten Angelegenheiten. Ich bin leider jemand, der es auf einem Festival nicht ganz abstellen kann, sich keine Gedanken über sein Aussehen zu machen. Teilweise klappt das dann aber doch ganz gut. Gerade gegen Ende führen Kater und Schlafmangel dazu, dass man auf schminken und Coachella-Festival-Outfits keine Lust mehr hat. Und manchmal genügt auch schon ein Blick über das Gelände oder den Zeltplatz. Der Rest schaut auch nicht besser aus. Obiges Outfit kann ich mir auf kommenden Festivals schon mal sehr gut vorstellen.

TRAVELDIARY | Prag #2

Ein paar Fotos aus Prag hab ich noch in Petto, die ich euch zeigen möchte. Gerade an einem tristen und grauen Wochenende wie diesem, will ich einfach nur weg. Am liebsten irgendwo hin wo es warm ist und die Sonne scheint. Prag ist da zwar nicht gerade DAS Urlaubsziel schlechthin, aber Hey - Urlaubsfotos sind's allemal.
Trudelník, Baumstriezel, wie auch immer. Die sind einfach verdammt lecker - egal ob süß oder sauer, sollte man probieren!
Sonntags-Spaziergang im Burgviertel.
 Stammcafé. Schon lange nicht mehr so guten und günstigen Kaffee getrunken wie in Prag.
 Ich schaff es einfach nicht an rosaroten Blüten vorbei zu gehen ohne ein Foto davon zu machen.

We fear rejection, want attention, crave affection, and dream of perfection. Unknown

Welche Outfits ich am liebsten mag? Die, die alte und neue Lieblinge vereinen. Und wie ihr wahrscheinlich vermutet, handelt es sich bei diesem Outfit um so eins. Vielleicht erinnert ihr euch noch an diesen Rock, den ich mir letzten Spätsommer bei asos bestellt habe. Die Button-Up Röcke waren da gerade ziemlich beliebt und man sah sie quasi überall. Auch ich habe mich ein bisschen in diesen Trend verguckt und trage diese Art von Röcken nach wie vor oft und gerne. Soviel zum alten Lieblingsteil.
Zum neuen Lieblingsteil. Oder eigentlich sollte ich lieber Lieblingsteile schreiben. Ihr müsst wissen dass ich im Vergleich zu früher sehr wenig, bis gar nicht mehr einkaufen gehen. Meist aufgrund mangelnder Lust und Motivation, und Onlineshopping kann man halt so gemütlich von daheim aus machen. Wie auch immer, vor ein paar Wochen war es dann doch mal wieder so weit: nach der Arbeit ging's zu Zara und zwar wegen genau dieser Bomberjacke. Ich habe ja bereits erwähnt dass ich auch dem Bomberjacken-Trend ein wenig verfallen bin. Deswegen musste nach meiner Variante aus Samt auch noch was andersfarbiges her. Und schon war dieses schöne Teil mein Eigen und ein cremefarbenes, geripptes Cropped Top gleich dazu.
Ich finde die drei machen sich schon ganz gut zusammen, was meint ihr? Pluspunkt des Cropped Tops: es ist etwas länger geschnitten und man muss bei Hosen oder Röcken die nicht ganz soo High Waist geschnitten sind, nicht komplett bauchfrei rumlaufen. Gut für Menschen wie mich, die den Bikini Bauch halt noch nicht so ganz am Start haben.
| Bomberjacke, Cropped Top - Zara // Rock - asos |

WISHLIST | Frühlingsgarderobe


| Sandalen - Esprit / Bomberjacke, Kleid- Zara / Sonnenbrille - Ray Ban / Shorts, Shirt - Monki |

Hallo Mai! Schön dass du da bist und mit dir hoffentlich auch viel Sonnenschein, Mango Eiscreme, frisch duftende Blumen, Pastellfarben, Frühlingsgefühle und Erdbeerkuchen. Der Frühling ist halt einfach die schönste Zeit des Jahres. Auch in Sachen Klamotten. Die Wintermäntel wurden endgültig im hintersten Schrankeck verstaut, und da bleiben die Hübschen auch erstmal für ne Weile. Wenn's die nächsten Wochen nochmal kalt werden sollte, dann muss ich wohl frieren. Sobald die Temperaturen steigen, bricht bei mir meist eine starke Unzufriedenheit hinsichtlich meines Kleider Repertoires aus, die häufig eine Art Kaufrausch zur Folge hat. Deshalb hab ich in den liebsten Onlineshops ein bisschen was zusammengesucht - all das hätte ich gerne! Ganz oben auf meiner Wunschliste stehen diese wunderschönen Sandalen zum schnüren von Esprit und die wohl schönste Sonnenbrille auf Erden von Ray Ban. Ich besitze das Modell zwar mittlerweile schon in zwei Ausführungen, aber verspiegelte Gläser sind schon ganz cool. Shorts und Cropped Tops sind für mich so und so ein Muss für warme Tage und Bomberjacken aller Art bin ich gerade minimal verfallen. Zu guter letzt, ein schlichtes schwarzes Maxi Kleid mit Spaghetti Trägern - ebenso ganz große Liebe.

TRAVELDIARY | Hamburg #2

Huhu. Ja, mich gibt's auch noch. Dank der Bachelorarbeit und zu viel anderem Zeugs das man halt so macht, gab's in letzter Zeit hier mal wieder eher wenig zu sehen und zu lesen. Zum Glück wird das Wetter aber endlich besser (Hallo Frühling?) und ein paar Bilder aus der Hansestadt warten noch darauf endlich hergezeigt zu werden. Daher gibt's nun den zweiten Schwung meiner Hamburg Fotos, bevor ich mich auch mal wieder tollkühn vor die Kamera traue und ein Outfit ablichte. Obwohl der letzte Wochenend-Urlaub erst zwei Wochen her ist, macht sich das Fernweh langsam wieder bemerkbar und ich bin am überlegen, wo es als nächstes hingehen könnte - Vorschläge?
Der Hamburger Dom. Eigentlich hatten wir vor dort während der Öffnungszeiten bisschen rumzulaufen. Dank unserer Verplantheit wurde daraus allerdings nichts, obwohl so ganz ohne Trubel hatte der Dom-Besuch seinen ganz eigenen Flair.
Speicherstadt und Hafen.
 Ich bekomme einfach nicht genug von den hübschen, rosafarbenen Blüten.
Sonntagsfrühstück.
 Die schöne Schanze.

TRAVELDIARY | Prag #1

Wie schon angedeutet stand letztes Wochenende Städtetrip Nr. 2 an für diesen Monat. Besucht wurde Prag und ich bin ziemlich verliebt in diese Stadt. So viele schöne Häuser und Plätze - der nächste Prag Besuch lässt mit Sicherheit nicht lange auf sich warten. Leider hatten wir mit dem Wetter nicht allzu viel Glück, statt mit Sonne mussten wir uns nämlich eher mit regnerischen und grauen Tagen zufrieden geben. Wir haben trotzdem das Beste aus den paar grauen Tagen Prag gemacht, und die Stadt hat uns so und so verzaubert. Da ich die letzten Tage leider ohne Photoshop (über-)leben musste, gibt's jetzt erst ein paar Eindrücke.
Liebe auf den ersten Blick. Nicht zu schaffen aber unglaublich lecker!
Fast so schön wie Zierkirschen: Magnolien.
Eigentlich finde ich so Touri-Kram relativ umspannend. Bei den Seifenblasen mussten wir dann aber doch stehen bleiben. Noch dazu, weil das einer der wenigen Sonnen-Momente in Prag war.
Lecker Grapefruit Radler.
Blick in unsere schöne Küche.
Spaziergang im Burgviertel.

WISHLIST | STÄDTETRIP

Wie schon im letzten Post angedeutet, geht's für mich kommendes Wochenende schon wieder in eine andere Stadt. Die Reiselust hat mich gepackt und ich bin froh noch ein wenig rum zu kommen bevor es mit meiner Bachelorarbeit dann so richtig abgeht (versuche das gerade noch wenig vor mir her zu schieben und gekonnt zu verdrängen, hehe). Wohin es geht verrate ich euch dann spätestens am Tag der Ankunft auf Instagram oder sonstigen Sozialen Netzwerken - damit es spannend bleibt! ;) Auf meiner Hamburg Reise war ich hinsichtlich Klamotten eindeutig falsch unterwegs und hatte nur Mist dabei - Ende der Geschichte: Ich bin krank geworden und versuche das kommendes Wochenende besser zu machen. Daher meine Wishlist / Packliste für einen gelungenen Städtetrip (hinsichtlich der Kleider-Wahl).

Bomberjacke - Zara // Kapuzenjacke - H&M // Sneakers - Nike // Rucksack -Zara // Jumpsuit - Zara |
Dinge die Ich mir für kommende Reisen vornehme: 
1. Eine ordentliche Jacke einpacken, die im Besten Fall warm hält und im Allerbesten noch eine Kapuze besitzt. Ich finde (wie so viele andere auch) Bomberjacken im Moment ziemlich schick! Obiges Modell von Zara gefällt mir besonders gut.
2. Besitzt die Jacke eurer Wahl keine Kapuze, sicherheitshalber noch einen Kapuzen-Pullover einpacken. Die kann man meistens gut kombinieren und halten warm.
3. Sneakers sind ein Muss. Ich bin (an mir) ja echt kein Freund von Sportschuhen und allgemein Schuhen ohne Absatz. Wenn man aber den ganzen Tag damit verbringt, eine Stadt zu Fuß zu erkunden sind die geliebten Ankle Boots einfach die falschen Begleiter. Lieber beim Weggehen einplanen.
4. Stichwort "weggehen". Entscheidet euch für etwas, bei dem ihr euch sicher seid: Darin sehe ich gut aus! Spart jede Menge Zeit bei der Outfit-Wahl und es kommt erst gar nicht zu überstürzten Fehlkäufen. Meine Favoriten: Jumpsuits! Man ist schnell "komplett angezogen" und muss nicht lange überlegen was man dazu kombiniert.
5. Tausche Handtasche gegen Rucksack. Viel praktischer und der Rücken freut sich!

TRAVELDIARY | Hamburg #1

Dieses Wochenende stand nach viel zu langer Zeit endlich mal wieder ein paar Tage Urlaub in einer anderen Stadt an. Zusammen mit einer Freundin ging es in eine meiner allerliebsten deutschen Städte, und zwar nach Hamburg. Nach knapp drei Jahren konnte ich der schönen Hansestadt mal wieder einen Besuch abstatten und mein akutes Fernweh so die letzten Tage ein wenig stillen. Bevor es für mich kommendes Wochenende bereits wieder weiter geht mit dem Reisen, melde ich mich mit einem ersten Teil an Hamburg-Eindrücken zurück.
Ich liebe Zierkirschen. Wenn's nach mir ginge, sollte es davon viel mehr geben. Hamburg macht das aber schon ganz gut.
Kuchen essen in der Schanze.
Hübsche Häuschen am Hafen.
 Hafen-Liebe!
© Kleine Diva in Paris. Design by MangoBlogs.