Kleine Diva in Paris

Sonntag, 1. März 2015

“What happens when people open their hearts?”… “They get better.” Haruki Murakami, Norwegian Wood


Vielleicht erinnert ihr euch ja noch an diesen Post, da ging es nämlich um ein ähnliches Schuhproblem. Nur noch mal zur Erinnerung: ich trage keine Sneakers. Weil sie eben nicht zu mir passen. Und trotz einiger Annäherungsversuche haben sich meine Ansichten auch nicht wirklich geändert. Die Nike Blazer haben sich letztendlich als Fehlkauf heraus gestellt. So schön ich diese Schuhe auch finde, sie verstauben trotzdem in meinem Schuhregal. Nun scheint es aber tatsächlich so, als hätte ich ein Modell gefunden, das genau das Gegenteil beweist. Sneakers die sehr wohl zu mir passen, die ich gerne trage und am liebsten gar nicht mehr ausziehen möchte. Um welches Paar es sich dabei handelt, lässt sich auf dem Bild oben ja unschwer erkennen. Nach gefühlten hundert mal probieren durften sie dann doch mit nach Hause. Momentan sieht es noch anz gut aus für uns zwei und ich freue mich schon sehr auf unseren ersten gemeinsamen Frühling.
follow me on instagram // facebook

Dienstag, 17. Februar 2015

“I don’t often miss people. I miss vibes, energies and connections.” Alex Elle


| Jumper - New Yorker |
Lange gesucht, endlich gefunden. Man kann es kaum glauben, aber die Suche nach einem grauen Strickpullover der ein bisschen oversized geschnitten ist, aber auch nicht zu sehr war schwerer als gedacht. Gerade wenn einem schon eine feste Vorstellung im Kopf rumschwirrt, wie ein Teil auszusehen hat. Wie so oft wurde Ich dann im Sale fündig und überraschenderweise in einem Laden, in den ich sonst eigentlich nie rein gehe. Bei New Yorker habe ich schließlich den Pullover meiner Träume gefunden und das für schlappe 10 Euro. Besser geht es also kaum, sowohl für meinen Geldbeutel als auch für mein Wohlbefinden. Ich weiß dass man den Pullover auf den Fotos nicht gerade gut erkennen kann, aber das In-der-Kälte-Fotos-machen bekomm ich irgendwie nicht mehr so ganz hin.
follow me on instagram // facebook // tumblr

Mittwoch, 11. Februar 2015

“Whatever comes, let it come. What stays, let it stay. What goes, let it go.” Unknown

Und da bin Ich wieder, wie so oft in letzter Zeit, nach einer kleinen Pause zurück. Ich hab es ja schon ein wenig angedeutet wer Schuld war. Natürlich die Uni und die furchtbar anstrengenden und zeitaufwendigen Prüfungen. Jetzt ist endlich wieder Zeit für andere Dinge, die einem Spaß machen. Nicht mehr den ganzen Tag am Schreibtisch hocken und hoffen, dass man endlich irgendetwas von dem versteht, was doch eigentlich gar nicht so schwer sein kann. Und das Allerbeste: kein schlechtes Gewissen haben, wenn man mal einen Tag einfach nur faul im Bett liegt und nichts macht. Soviel dazu. Die Prüfungen sind also vorbei. Das sollte ja eigentlich heißen, dass auch wieder mehr Zeit zum bloggen übrig ist. Nur irgendwie fehlt mir im Moment die Motivation und Inspiration hier was wirklich vorzeigbares abzuliefern. Ich fühle mich eher verpflichtet alles auf dem Laufenden zu halten, nur zufrieden bin ich nicht so wirklich. Ich weiß nicht was es ist, das Ich verändern möchte und auch nicht wie. Allein diesen Text zu schreiben fällt mir schon unheimlich schwer, wobei das vermutlich auch der längste Text werden wird, den ich hier jemals veröffentlicht habe. Wie immer habe ich mir aber natürlich vorgenommen, bald wieder etwas mehr von mir hören zu lassen. Und dann auch weniger Foto- und Textfaul. (Das Foto oben ist ürbigens ein Teil eines Projektes aus dem vergangenen Semester. Würde euch dazu mehr interessieren?)
| follow me on instagram // facebook // tumblr |

Donnerstag, 15. Januar 2015

Ein Lebenszeichen.


| Faux Fur, Karo Hemd, Leo Clutch - Zara // Cardigan, Grobstrick Pullover - Esprit // Nagellacke - &otherstories // Schuhe - asos|
Long time no see. Nachträglich wünsche ich euch noch ein frohes neues Jahr und hoffe ihr seid alle gut rübergekommen. Gleichzeitig entschuldige Ich mich für meine Abwesenheit, die wohl leider noch ein wenig andauern wird. Denn vielen von euch wird es momentan ähnlich gehen – die Prüfungszeit steht an. Daher beginnt mein Jahr 2015 fleißig. Da Ich tagsüber viel (beziehungsweise fast ausschließlich) Zeit an meinem Schreibtisch verbringe, gönne Ich mir abends meistens eine Auszeit vom eintönigen Lern-Alltag. Was konkret bedeutet: Mir es mit einem Tee im Bett gemütlich machen und in Onlineshops nach Schnäppchen stöbern. Aufgrund des noch anhaltenden Winterschlussverkaufs, ist das natürlich leicht passiert. Um hier auch mal wieder ein bisschen was von mir hören zu lassen, kommen nun meine Sale-Lieblinge sowie ein paar Herbst- / Winterbasics von Esprit, die, wie ich finde, auch in den kommenden wärmeren Jahreszeiten nicht fehlen dürfen.
follow me on instagram // facebook